Die Sache mit den Fliesen

Vor fast einem Jahr (Kinder wie die Zeit vergeht) haben wir uns bereits mit dem Thema Fliesen beschäftigt und recht schnell unsere Traumfliese gefunden.

Diese wurden auch 1 Monat vor dem geplanten Termin bestellt, kamen aber erst 2 Monate später an.
Designerfliesen aus Italien -> wollte ja die Bauherrin so ….
Lieder wurde bei der Bestellung nicht dazugeschrieben:

Achten sie darauf, dass die Fliesen extra aus Italien kommen und die dazugehörigen Randfliesen nicht fertig geschnitten kommen sondern erst in Deutschland von einem Fachwerk zugeschnitten werden ….

Gut irgendwann waren sie ja dann auch mal da…. die Fliesen. Denn die Randfliesen haben noch mal 3 Wochen länger gedauert. Mussten ja schließlich erst zugeschnitten werden und das Werk hatte zwischendrin auch noch Urlaub.

Auf dieses Thema war ich die letzen Wochen wirklich nicht gut zu sprechen…

Während wir nun also auf die Randfliesen noch warten musste, wurden die Bodenfliesen vom Weltbesten Fliesenleger verlegt :) -> meinem Schwiegerpapa.

Cerdomus Ceramiche Cerdomus Ceramiche

Cerdomus Ceramiche

Nach dem verfliesen muss natürlich noch verfugt werden. Leichter gesagt als getan.
Denn hier kommt die Frage der Fragen: Welche Farbe sollen denn die Fugen haben?

Für mich als Bauherrin stand fest: Beige! Sonst fällt es ja sofort auf!

Also fährt Mann mit Frau in den Baufachhandel und lässt sich beraten. Als erstes wurde eine dunkelgraue Fuge neben die Fliese gelegt und der Verkäufer war sofort begeistert. Und meinte: „Er würde uns diese Farbe empfehlen. Wenn die Fugen mit der Zeit schmutzig werden, sieht man den Unterschied kaum.
Darauf hin habe ich diese dunkelgraue Ungetüm weggeschoben und nur gesagt: „Nein.“
Habe mir die beige Fuge genommen und nebenan gelegt und war direkt hin und weg.
Darauf hin haben mich aber der Verkäufer und mein Mann angeschaut und beide mit dem Kopf geschüttelt. „Wenn die Fuge mal dreckig wird, wird sich der Ton in ein dunkles Braun verändern. Das sieht dann nix aus“.
Als letzte Variante wurde uns ein Hellgrau vorgeschlagen. Wovon ich aber auch nicht begeistert war.

Also entschloss ich die Sache selbst in die Hand zu nehmen und einfach zu testen wie es denn so aussähe wenn.

Man nehme:

  1. Eine alte Platte und ein paar Fliesenstücke und klebe sie zusammenIMG_4898
  2. Fugenbunt in Beige und Dunkelbraun bzw. Hellgrau und Dunkelgrau
    IMG_4896
    IMG_4895
  3. Das ganze wird dann quasi verfugt.
    IMG_4955
    IMG_4956 IMG_4957

Jetzt kann auch Frau sich das ganze Vorstellen :) Ich habe mich dann doch für hellgrau entschieden. Es war am angenehmsten von den Farben und auch der Unterschied (im schlimmsten Fall eben Dunkelgrau) war am erträglichsten. Und auf der Fläche sieht es dann so aus:

IMG_4941

IMG_4943 IMG_4938 IMG_4936

Also ich bin richtig Glücklich mit der Entscheidung die ich so nicht getroffen hätte ohne den Selbsttest.

Also, falls Ihr euch unsicher seid: Testet es aus! Ich finde das Anlegen von Fugenstückchen noch lange nicht so aussagekräftig wie das Probefugen.

Cerdomus Ceramiche

P.S. Die Randfliesen sehen übrigens so aus:

Cerdomus Ceramiche Randfliesen Cerdomus Ceramiche Randfliesen Cerdomus Ceramiche Randfliesen

Oben sind sie schön abgerundet. Hat sich also gelohnt zu warten <3

4 Tonnen Fliesen

Seit unserem Umzug sind wir überwiegend damit beschäftigt, Kartons und Möbelstücke von einem Zimmer in das nächste zu räumen. Ein wenig fühlt man sich hierbei wir ein einem überdimensionalen Schiebepuzzle. Aufgrund des Lieferverzugs unserer Fliesen scheint es als kämen wir so schnell aus diesem Dilemma nicht heraus.

Um so überraschender kam ein Anruf unseres Fliesenlieferanten. Die verlegene Stimme am anderen Ende der Telefonleitung lies dabei bereits schlimmes vermuten. Die gute Dame traute sich kaum uns mitzuteilen, das sich der Liefertermin unserer Fliesen inzwischen das dritte Mal verschiebt. Dieses Mal ist wohl die Schließung des Werkes verantwortlich, in der die Sockelleisten geschnitten werden. Allerdings konnten wir vereinbaren, dass wir die Bodenfliesen bereits ohne Sockelleisten geliefert  bekommen.

Vorrangige VerlandungEin Tag später lieferte die Spedition also dann die Fliesen. Allerdings scheint es, der Spediteur hatte nicht damit gerechnet, dass die 150 m2 Fliesen auf eine Baustelle geliefert werden. Das kam wohl so überraschend, dass der Fahrer nicht das passende Werkzeug hatte um die Paletten zu entladen. So wurde Lieferung Bordsteinkante wortwörtlich genommen.

Unsere Fliesen - Lieferung BorsteinkanteAlso durfte nun der Bauherr knappe 150 Pakete – oder umgerechnet 3,75 Tonnen Bodenfliesen zur Rückseite des Hauses befördern. Leider wurde eine Packung Fliesen aufgrund eine Packfehlers bereits beim Transport vollständig beschädigt. Zum Glück haben wir mit genügend Verschnitt gerechnet, so dass die eine Packung nicht sonderlich schmerzt.

Fliesen - Bruch beim Transport3,75 Tonnen Feinsteinzeug, 150 Runden um unser Haus und 5 Stunden später war das Werk dann vollbracht. Die Fliesen liegen (vor Regen geschützt)  unter unserem Dachvorstand.

Der FliesenbergDa leider unsere Garage nicht wie geplant in diese Woche geliefert wurde konnten wir auch weder Werkzeug noch Baumaterial dorthin verfrachten. Also werden wir noch einige Tage mit unserem Schiebepuzzle zurecht kommen müssen…

 

Fliesenmuster

Nachdem wir die Bemusterung bei Danhaus  hinter uns gebracht haben, geht es nun mit der Ausstattung weiter, die wir in Eigenleistung erbringen möchten. Allem voran sind wir nun auf der Suche nach passenden Fliesen, die im Großteil des Hauses verlegt werden sollen. Insgesamt geht es dabei um geschätzte 140 m².

Wir haben bereits einige lokale Geschäfte nach passenden Fliesen abgesucht. Allerdings ist hier die Auswahl meist überschaubar. Aus diesem Grund haben wir uns nach Online-Händler umgeschaut und sind dabei auf www.fliesenrabatte.de gestoßen. Das Ladengeschäft in Dortmund ist für uns einfach zu weit weg, daher haben wir gleich die Möglichkeit genutzt, von den Fliesen Muster zu bestellen. Da wir auf der Suche nach Fliesen in Holzoptik sind, wurden wir hier recht schnell fündig: der Shop bietet eine eigene Rubrik hierfür an. Immerhin mussten wir so nicht alle Hersteller nach entsprechenden Fliesen durchsuchen. Am Ende können die Muster bei einer Bestellung mit bis zu 30€ verrechnet werden.

Geliefert wurden die Fliesen innerhalb von zwei Werktagen per Kurierdienst. Aufgrund der Größe (100 bzw. 120 cm) wurden die Fliesen geteilt, der Bemusterung tut dies aber kein Abbruch.

FliesenWir haben gleich ein wenig mit den Fliesen experimentiert: an die weißen Möbel oder direkt vor das Aquarium um einen Eindruck zu bekommen, ob und wie uns die Fliesen gefallen.

Fliesen an MöblenMan sollte auf keinen Fall unterschätzen, dass die Farben auf Bildern ganz anders wirken, als wenn man die Fliese in der Hand hält. Hier hat die Musterbestellung definitiv einen Vorteil gegenüber einer Bemusterung mit Katalog.

Fliesen vor AuqariumDank der Muster, bekommt man auch gleich ein Eindruck bezüglich der Größe der Fliesen. Erst als wir die Fliesen in der Hand hielten, wurde uns schnell klar, dass wir eher zur schmälere Variante tendieren.

Fliesen GrößenvergleichAnfassen ist natürlich auch wichtig: Die meisten Fliesen mit Holzoptik sind anscheinend nicht glasiert und weisen eine Struktur auf. Deshalb wollte unser Knuffel gleich auf den Mustern probeliegen um die Haptik zu testen. Auch bei ihm fiel die Wahl auf die schmälere, hellere Variante, die sich im „Anfasstest“ tatsächlich auch besser anfühlt.

Sam auf FliesenJetzt, wo wir ein Eindruck von den Farben haben, werden wir nochmal das Sortiment von Fliesenrabatte durchstöbern ob wir einen noch helleren Ton finden. Außerdem gilt es noch Fliesen für die Bäder und Technikraum auszusuchen. Vermutlich werden wir nochmal einige Muster ordern. Bestellen werden vermutlich am Ende auch online: die lokalen Baustoffhandel und Fliesengeschäften konnten bisher bei den Fliesen, die uns gefallen, bei den Preisen nicht mithalten – oder bieten die Fliesen gar nicht in ihrem Sortiment an…