Traumküche

IKEA Küche Faktum

Meine Traumküche besitze ich bereits schon heute und entgegen jeder Vermutungen: NEIN! Sie hat keine 40.000€ gekostet.
Das hätte ich mir auch vor 4 Jahren nicht leisten können. Nicht das ich jemanden vorwerfen möchte, dass seine Küche zu teuer ist. Mir ist es einfach zu viel Geld. :)

Meine Küche ist von IKEA. Das gute alte FAKTUM System mit Lindigö Fronten. Geplant wurde sie damals für eine Wohnung in Mannheim
IKEA_Kueche

durfte dann Umziehen in unsere aktuelle Wohnung
IKEA_Kueche2

und soll nun auch mit in das neue Haus. Natürlich mit etlich geplanten Erweiterungen. (Hier kann Frau sich austoben ;-) )
Und dann kommen wir auch schon zum Haken an der Sache.

Wie vielleicht die IKEA Anhänger unter euch mitbekommen haben ist die FAKTUM Küche seit Juli letzen Jahres abgekündigt und es gibt nun die METHOD Küche. Diese ist aber in keinster weise kombinierbar mit der FAKTUM Serie. (Andere Maße)
Zwar gibt es von IKEA einen Nachkaufservice aber hier war entweder die gewünschte Spüle, oder alle Korpuse nicht Lieferbar. Somit mussten wir bangen und warten.
Ein Gespräch mit den IKEA Leuten hatte uns auch nicht weitergebracht. Selbst Sie wussten nicht wann und wie viel von Faktum produziert wird.
Also haben wir schon die schlimmste Befürchtung gehabt unsere Küche in der Wohnung zu lassen und eine komplett neue Küche mit METHOD zu planen.

Am Wochenende war es aber soweit: ALLES DA! Spüle, Korpuse und die Fronten.
Frau fackelt nicht lange und plant noch mal alles durch und bestellt dann die Erweiterungen:

2x Komplett neuer Schrank mit 3 Schubladen
1x Domsjö Spüle
1x Wandregal
3x Schubladen
2x Fußleisten
2x Fronten für Schubladen die aktuell zerbohrt sind :)

IKEA Küche Faktum

Im vorderen Bereich möchte ich noch einen Block bestehend aus vier METHOD Schränken haben. Die die Fronten sich nur von den Maßen aber nicht vom Design geändert haben und die Kosten auch nicht mehr sind. Mache ich mir hier keinen Stress :)

Insgesamt geben wir für die Küche ohne den METHOD Block ca. 900€ aus. Für METHOD Rechne ich noch mal 1200€.

So und nun können wir wieder eine Sache mehr von der Liste streichen :)

Die ersten Jahreskontoauszüge

Diese Woche kamen die ersten Jahreskontoauszüge unserer Bank bei uns an.

Bei unser Finanzierung konnten wir erreichen, dass bei nahezu  allen Teilkrediten keine Bereitstellungs- bzw. Bereithaltungszinsen fällig werden. Die einzige Ausnahme stellen die KfW-Kredite dar, bei denen vom ersten Tag an Zinszahlungen anfielen, ohne das die Kredite abgerufen waren. Anstelle der geplanten 2.500 € fielen somit lediglich 1.070 €  Zinszahlungen im ersten Jahr an, davon 550 € Bereitstellungszinsen.

Hus 23 - Jahreskontoauszüge 2014Weitere Zinszahlungen wurden bereits fällig, da sowohl für die geplante Garage als ach für die ersten beiden Abschlagszahlungen Darlehensauszahlungen angefordert wurden.

Danhaus war hier

Nachdem über die Feiertage verständlicherweise wenig passierte, ging es diese Woche Schlag auf Schlag. Am Mittwoch kam die Nachricht unseres zukünftigen Nachbarn, dass Danhaus auf dem Bauplatz war, denn plötzlich stand das Werbeschild unseres Bauträgers auf dem Bauplatz.

Hier baut Danhaus!Die stolze Bauherrin freut es, denn bald geht es los.

Am gleichen Tag gab es noch Post von Danhaus. Die vorläufigen Ausführungszeichnungen zur Durchsicht und Gegenzeichnung.  Im Maßstab 1:50 sind nochmals alle Grundrisse  und im Gegensatz zum Bauantrag eine aufgehübschte Außenansicht des Gebäudes. In der Entwurfsplanung sind auch alle Be- und Entlüftungsanlagen markiert, die exakte Position des Schornsteins bzw. Ofens ist nun zu erkennen und die von uns geplante Küche wurde eingezeichnet.

Danhaus EntwurfszeichnungenAuf der Rückseite der Entwürfe gibt es drei Seiten Hinweis und Bemerkungen vollumfänglich anzuerkennen. Hierbei handelt es sich maßgeblich um Hinweise hinsichtlich der vom Bauherren zu erbringenden Leistungen. Bei uns geht es hierbei um das Fliesengewerk und die Installation der Sanitäranalgen.

Auf Besonderheiten bzgl. diverser DIN-Vorschriften (z.B. 20mm Schwelle bei bodengleichen Duschen), Verlust von Garantieleistungen bei diversen Missachtungen und und und.

Insbesondere gibt es für uns den Hinweis, dass unsere Garagen erst nach der Fertigstellung des Hauses gestellt werden dürfen. Da wir eigentlich geplant hatten, diese kurz nach der Richtung liefern zu lassen, müssen wir hier mit Danhaus bzw. unserem Bauleiter Rücksprache halten.

Jetzt ist uns aufgefallen, dass das große Fenster im Kapitänsgiebel mit Sprossen geplant ist. Eigentlich wollten wir dieses Fenster jedoch ohne Sprossen. Hier haben wir gleich unsere drei Versionen der Gesamtkostenübersicht geprüft. Tatsächlich hatten wir die Sprosse für den Kapitänsgibel geordert. Die Seitenteile der Türen hatten wir bereits explizit ohne Sprosse bestellt. Das ist uns leider trotz mehrmaliger Durchsicht nicht bewusst geworden. Danhaus zeigt sich hier jedoch noch flexibel. Wir sollen die Änderung noch in den Zeichnungen handschriftlich vermerken, so dass dies bei der Bestellung berücksichtigt werden kann. Wir sind gespannt, ob das auch klappt.

Am gleichen Tag kam noch eine E-Mail von Acalor mit der Bitte das Temperaturprotokoll auszufüllen. Die Acalor wird nicht wie bei einer herkömmlichen Zentralheizung pro Raum gesteuert. Die Temperatur wird durch die Verlegung von mehr oder weniger dicht geführten Leitungen festgelegt. Empfohlen werden 21° für „normale“ Räume und 19° für Schlafräume. Außerdem benötigt Acalor für die Berechnung die geplanten Bodenbeläge und Stärken. Beides konnten wir inzwischen liefern, da wir die Fliesen für die Wohnung und die Bäder inzwischen rausgesucht haben.

Acalor TemperaturprotokollAls besonderes Schmankerl bietet Acalor nun die Kopplung von Heizung und PV-Anlage. Allerdings befindet sich dies noch in der Experimentier- oder Beta-Phase. Benötigt wird dafür ein bauseits bereitgestelltes Kabel von Thermostat zum Sicherungskasten. Egal, wir finden das gut und wollen es probieren. Gerade durch die Nutzung der Kühlfunktion ist die Kopplung von PV- und Acalor-Analge genial. Wenn Sonne scheint und das Haus aufheizt liefert sie gleichzeitig die Energie um die Kühlung zu betreiben. Vielleicht wird die Kühlung dadurch mehr oder weniger Kosten- und CO²-neutral. Außerdem bekam Acalor einen Grundriss unserer geplanten Küche. Unter der Küchenzeile werden keine Leitungen installiert. Da sich unserer Planung seit dem  ursprünglichen Zeichnungen von Danhaus leicht geänderte hatten, haben wir die neuen Pläne bereitgestellt.

Beim Ausfüllen des Protokolls ist uns dann aufgefallen, dass sich die Namen der Räume geändert hatten. Unter anderem heißt nun Raum 12 plötzlich Raum 13 und Raum 13 ist nun Raum 12. Einer der Räume ist das Schlafzimmer und hier wollen wir mit Acalor keine Missverständnisse. Also haben wir kuzerhand die Werte zusätzlich in die Grundrisszeichnungen des Baueintrags eingetragen und an Acalor geschickt. Jetzt sollte nicht mehr schief gehen…

Auch die Bank hatte sich an dem Tag gemeldet und endlich eine der zahlreichen Varianten der von Danhaus geforderten Zahlungsgarantie akzeptiert. Im Nachhinein wurde hier auch erklärt, dass diese von Bauträger zu Bauträger variieren und jede einzeln rechtlich geprüft werden. Einige Anpassungen hat die Bank vorgenommen, die wir an Danhaus weitergeleitet haben. Wir hoffen, dass Danhaus mit der Variante akzeptiert ist, und wir dieses Thema somit endgültig ad acta legen können…

Post von der Berufsgenossenschaft

Der Papierkrieg geht weiter: heute kamen mehrere Seiten der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft an. BAU BG Um einen befindet sich darin der Hinweis auf die Führung eines Bautagebuchs, in dem alle nicht-gewerblichen Helfer für das Bauvorhaben aufgeführt werden müssen. Die Liste gilt es nach §165 SGB für fünf Jahre aufzubewahren. Bei Verstößen darf der Bauherr mit bis zu 2.500 € Bußgeld rechnen.

Zum anderen ab es einen Vordruck für die Bauherrenauskunft. Hier wird der BG bekannt gegeben welche Gewerke von Unternehmen, in Eigenleistung oder durch Helfer umgesetzt werden.

Bei Unfällen während des Bauvorhabens sind diese direkt der BG zu melden. Bauherr und -herrin sind dabei jedoch nicht versichert. Eine freiwillige Bauherren-ersicherung der Bauherrschaft bei der BG schlägt derzeit mit ca. 4.200 € Jahresbeitrag zu Buche.

Der Versicherungsschutz umfasst Unfälle während der Tätigkeit auf der Baustelle sowie auf dem Weg zu und von der Baustelle. An Leistungen gewährt die BG BAU bei Arbeits- oder Wegeunfällen die Heilbehandlung, Maßnahmen zur Erleichterung der Verletzungsfolgen, Berufshilfe und Geldleistungen an Verletzte oder an Hinterbliebene.

Spannender wird die Frage, was eigentlich mit all den kleinen Helferlein auf der Baustelle ist. Dazu sagt die BAU BG über private Bauhelfer:

Grundsätzlich sind alle Personen, die der Bauherr als (abhängige) Hilfskräfte in arbeitnehmerähnlicher Form zu den Eigenbauarbeiten heranzieht, gleichgültig, ob sie kurz- oder langfristig, gegen Entgelt oder unentgeltlich beschäftigt werden, kraft Gesetzes gegen Arbeitsunfall versichert. Zu diesen Hilfskräften gehören auch mithelfende Familienangehörige, Verwandte, Bekannte, Nachbarn und Kollegen. (§ 2 Abs. 2 SGB VII).

Das Ganze wird natürlich beliebig kompliziert, da bei Gelgenheitshelfern keine scharfe Abgrenzung gegeben ist:

Bei Helfern, die im Rahmen einer im privaten Bereich üblichen Gefälligkeitsleistung tätig werden, ist der Versicherungsschutz ausgeschlossen, weil solche Handreichungen rechtlich nicht als arbeitnehmerähnlich gelten. Um festzustellen, ob die Tätigkeit eher der Privatsphäre zuzurechnen ist, muss die Beziehung zwischen dem Bauherrn und dem Helfer sowie das Ausmaß der Tätigkeit untersucht werden. Hilft der Vater des Bauherren kurz beim Abladen von Baumaterial, wird dies als übliche Gefälligkeit im familiären Bereich anzusehen sein, während die mehrtägige Hilfe eines Freundes beim Dachdecken in der Regel eine versicherte Tätigkeit darstellt.

Bei uns ist dies vermutlich weniger tragisch. Der Bau BG wird auf ihrem Vordruck mitgeteilt, dass das Haus von Danhaus (mehr oder weniger )schlüsselfertig geliefert wird, und welche Firmen für Bodenarbeiten und Gerüstbau zuständig sein werden, bzw. dass Fliesenarbeiten in Eigenleistung erbracht werden.

Grundsteuer 2015

Pünktlich zum Jahresbeginn kommt bereits die erste Steuerfestsetzung ins Haus geflattert. Die Steuerfestzsetzung für die Grundsteuer für das unbebaute Grundstück. Mit knappen 10 € ein reißt die Steuerzahlung jedoch kein merkliches Loch in die Baukasse. Dem ganzen ging vor einigen Wochen ein Schreiben des Finanzamtes mit dem Einheitswertbescheid voraus, in dem die Berechnungsgrundlage dargelegt wurde. Während die Festsetzung vom Finanzamt erfolgt, wird die Grundsteuer selbst an die Gemeinde entrichtet.

Grundsteuer 2015Spannend wird es dann nach Baufertigstellung, mit welcher genauen Grundsteuer wir kommendes Jahr rechnen dürfen.

 

DEKRA Immobilienqualität

Bereits im Vorfeld haben wir uns recht viel Gedanken gemacht, ob und welchen Bausachverständigen wir einschalten sollen.  Möchte man das zusätzliche Geld ausgeben? Was erwarten wir davon? Vielleicht geht’s auch ohne? Das wird schon schief gehen… und und und.

Die Auswahl macht die Entscheidungsfindung nicht einfacher:  unabhängige Architekten, eine baubegleitende Qualitätskontrolle des Bauherren-Schutzbundes oder einen Sachverständigen der DEKRA.

Bereits vor dem Vertragsabschluss mit Danhaus hatten wir uns die Unterlagen der DEKRA zukommen lassen. Den Feiertag hatten wir nun genutzt um die Auftragserteilung fertigzustellen und abzuschicken. Abgerechnet wird bei der DEKRA pro Bauabschnitt, ca. 500-600 €: Fundament, Rohbau und so weiter. Nimmt man sämtliche Termine in Anspruch kommt man so auf 2.000 bis 3.000 € für ein durchschnittliches Einfamilienhaus bis 150 m².

Auftragsbestätigung DEKRA ImmobilienqualitätFür die Beauftragung werden im ersten Schritt lediglich die Anschrift des Bauobjekts und die voraussichtliche Wohn-/Nutzfläche benötigt. Letzteres haben wir direkt aus dem Bauantrag entnommen.

Die Beauftragung der DEKRA kann man bei Danhaus auch als durchlaufenden Posten bei Vertragsabschluss buchen. Das hatten wir damals nicht gemacht, da wir noch nicht sicher waren ob wir dies überhaupt möchten.

Inzwischen liegt die Liste der Handwerker vor und teilweise vergeben wir Aufträge bauseits. Bei all den Gewrken, die ineinander greifen, en Themen speziell rund um Holzständerbauweise, Niedrigenergiehäuser, KfW, DIN und Normen sind wir inzwischen sicher, dass eine qualitätssichernde Begleitung unseres Hausbaus, außer dem Baukonto, nicht schaden kann.

Da wir die Kosten für einen Gutachter bereits von der ersten Kalkulation an berücksichtigt hatten, und diese auch bereits bei der Finanzierung berücksichtigt wurde, müssen wir uns an der Stelle nicht verbiegen.

Als Tipp an alle angehenden Bauherren sollte daher gesagt sein, den Posten „externen Gutachter“ bzw. „Sachverständigen“ großzügig mit in die Kalkulation aufzunehmen.