trnd Test: Yamaha MusicCast WX-010

Wir haben uns bei einem „Mitmach-Marketing“ bei trnd beworben um einmal die Yamaha MusicCast WX-010 Netzwerklautsprecher testen zu können.

Für unser Haus hatten wir damals keine HiFi Kabel verlegt, da wir der Meinung sind: Vernetze Lautsprecher in verschiedenen Räumen das ist die Zukunft.

Geliebäugelt hatten wir bereits schon letztes Jahr mit dem Sonos System. Leider ist das nicht ganz erschwinglich.

Um so mehr freuen wir uns das wir nun eine Preiswertere Variante testen können.

Zum testen haben wir eine schwarze und eine weiße Variante bekommen.

img_3973

Inbetriebnahme

Die Boxen werden aufgebaut an den Strom geschlossen (8W, im Standby 2W) und eingeschaltet.

Zusätzlich benötigt man noch die App „MusicCast“ von Yamaha. Die gibt es für Android als auch für iOS. Über die MusicCast App können die Netzwerklautsprecher in verschiedenen Räumen installiert und gesteuert werden.

img_3974

Bei der Installation senden die Netzwerklautsprecher ihr eigenes WLAN aus und können dann in das eigene WLAN (oder natürlich auch per LAN) gesetzt werden. Leider nur 2,4 GHz

Alles zusammen hat knapp 8 Minuten gedauert.

Funktionen

Laut Hersteller:

MusicCast ist eine Revolution des Netzwerkaudios und gibt Ihnen die Möglichkeit, alle MusicCast Produkte zusammen oder einzeln zu nutzen. Sie steuern alles über eine App, die intuitiv zu bedienen ist. Starten Sie mit einer Soundbar, einem Netzwerklautsprecher, einem AV-Receiver oder einer HiFi-Komponente und verbinden diese miteinander oder vergrößern Sie Ihr System nach und nach

Sprich ich kann klein Anfangen und weitere Systeme dazukaufen und miteinander nutzen.

Und wir sind wirklich am überlegen ob wir uns eine Soundbar für den TV zulegen.

Abspielen kann man an dem Gerät fast alles:

  • Musik vom Smartphone
  • PC
  • oder NAS
  • per Bluetooth und AirPlay
  • Spotify
  • Juke
  • Napster
  • Qobuz
  • Webradio

Leider kein AmazonMusic

Und ich muss sagen die AirPlay Funktion haben wir trotz der zahlreichen Apple Geräte nie genutzt und sind jetzt totaler Fan davon!

Frau kann jetzt auch beim nähen ordentlichen Sound haben

img_4042

Die App

Mit der App bin ich noch nicht ganz glücklich, gelegentlich bringt sie mir diesen StartScreen:

img_4060

Und ich muss sie erst schließen und wieder öffnen.

Ansonsten funktioniert sie aber. Und für alle die noch ein altes iPhone (4er mit iOS 7.2) haben: ja dort funktioniert sie auch allerdings natürlich nicht auf dem neusten Stand. Wobei ich hier nur gesehen habe, dass ich meinen Räumen keine Bilder zuweisen kann. Der Rest ist identisch.

img_4062 img_4063 img_4064

Die Radio Funktion nutzen wir am meisten, da wir für unseren Hund (wenn wir nicht da sind) das Radio laufen lassen. So weiß er immer das wir wieder kommen

Der Sound

Das ist wohl eines der schwierigeren Themen. Nicht weil wir Sie nicht bewerten können sondern eher weil es verschiedene Empfindungen gibt.

Zu unserem Höhrverhalten:

Wir hören am meisten Radio, Jazz, elektronische Musik oder eben Filme über die Lautsprecher.
Je nach Genre werden die Hochtöne oder die Tieftöne angepasst.

Das ist für uns völlig ausreichend. Auch wenn wir mal voll aufdrehen ist der Klang super und es kommt zu keinem kratzen oder knacken.

Fazit:

Wir sind bis jetzt positiv überrascht und werden noch eine Weile testen.
Wir möchten noch gerne die Stero-Funktion nutzen (Lautsprecher werden via MusicCast App verbunden und fungieren dann als linker und rechter Lautsprecher).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.