Woche Fünf – Zimmerleute ade

Die fünfte Woche ist vorüber und die Zimmerleute konnten endlich Ihre Arbeit fertig stellen.Am Montag standen die Monteure der Firma GermanPV vor der Tür und wollten bereits die PV-Anlage montieren. Da das Dach aufgrund der fehlenden Schalung jedoch noch nicht eingedeckt war, mussten diese unverrichteter Dinge wieder von Dannen ziehen. Kommenden Montag wird ein zweite Versuch gestartet. Unglücklicherweise bedeutet dies, dass die gesamte PV-Anlage im Haus steht, am Montag jedoch auch die Estrichfirma kommen soll und nichts im Haus sein soll, da die Isolierung eingebracht wird…

In der Zwischenzeit haben sich die Zimmerleute alle Mühe gegeben den Innenraum vollständig fertigzustellen: Die Galerie, die restlichen Räume und ein Geländer um herumturnende Bauherren vor dem Absturz zu sichern

GalerieAuch das Badezimmer ist nun fix und fertig. Allerdings haben wir hier bereits ein Problem festgestellt. Aufgrund der Holstständer, wurden Wasseranschluss und Abfluss für das Waschbecken 20 cm versetzt. Das geplante Waschbecken läge nun zu nah an der Dusche. Auch die geplanten Steckdosen sind nun zu weit im Raum. Hier müssen wir nochmal Rücksprache mit unserem Bauleiter halten, was wir hier tun können. Vielleicht ist es möglich die Steckdosen nochmals näher am Fenster zu bohren, Abfluss und Wasseranschluss können ggf. mit einem Schrank kaschiert werden. Mit den Holzbalken haben wir an der Stelle leider nicht gerechnet.

BadezimmerIm Obergeschoss wurde außerdem ein Abluftrohr mit einem Kasten verkleidet und die Acalor Zueitung zum Obergeschoss bereit gestellt. Hierbei ist uns aufgefallen, dass das Abluftrohr nur bis unter das Dach gelegt wurde. Da die Zimmerleute nicht wussten wo das Abluftrohr von den Sanitärinstallateuren geplant war, wurde natürlich auch nicht der Dachstein für den Auslass gesetzt. Hier muss wohl nochmal eine Kolonne der Zimmerei vorbei und das Dach richten, sobald die Sanitärfirma nochmal vor Ort ist. acalor ZuleitungAn den letzten zwei Tagen sind nochmal zwei Anhängerladungen voll Holz angefallen. Insgesamt hatten wir somit sechs Hänger voll mit Abfallholz. Die letzte Ladung habe uns dann die Jung aus der Nachbarschaft abgenommen. Der Bauplatz ist somit von sämtlichem Altholz befreit.

Die letzte Ladung Holz Am letzten Tag haben die Zimmerleute dann auch nochmal den Container befüllt. Damit wären 7 cqm Baumischabfälle voll. Wir haben hier nochmal sämtliche Pappe aus dem Container gesammelt und etwas Platz geschaffen. Kommende Woche können somit die Abfälle der Estrichfirma und der Monteure für die Solaranlage noch entsorgt werden. Insgesamt befüllen wir somit auch das zweite Mal einen 240l Eimer mit Papier und Pappe… Baumisch ContainerPünktlich zu den Abschlussarbeiten ist auch schon die nächste Rechnung von Danhaus eingetroffen. Datiert auf die erste Maiwoche, nach Fertigstellung der Estrichabreiten. Laut Zahlungsplan sind nochmals 15% des Kaufpreises zu dem Termin fällig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.