Mehrspartenüberraschung

Kurz vor dem verlängerten Wochende war nun auch noch die Estrichfirma vor Ort. Zum Glück hatte der Bauherr alles für den Streichmarathon vorbereitet und war vor Ort, denn leider hatte der Mitarbeiter der Estrichfirma den Hausschlüssel vergessen.

Beim Vermessen wurde dann festgestellt, dass die Mehrspartenhauseinführung (MSH) wohl nicht der Anleitung entsprechend eingebaut wurde. Rechnet man nun Aufbau des Fußbodens inklusive Dämmung, Estrich und Fliesen, fehlen exakt 8 cm.

Mehrsparte

Ein Blick in die Montageanleitung zeigt, dass anstelle der Markierung für die Oberkante Rohfußboden, die Markierung für den einkürzbaren Bereich als Oberkante verwendet wurde. Der einkürzbare Bereich bedeutet, dass die MSH abgeschnitten werden kann, falls das Rohbauteil aus dem fertigen Fußboden schaut. Am Ende wird nämlich ein Dichtset aufgesetzt, dass bündig mit dem Fertigfußboden abschließen soll.

Ein Blick in die Anleitung der Dokumentation der Firma Hauff-Technik verdeutlicht das Problem.

hus23_hauff_mshHier wurden sieben Zentimeter verschenkt. Hätte Firma Göllner beim Einbau auf die Höhe des FFB geachtet, hätte man vielleicht die MSH sogar noch einen Zentimeter nach oben gesetzt, da sie eigentlich nur 7 cm Spiel gehabt hätte.

So oder so, das Problem ist erst einmal da, und alle soweit vom Estrichleger vorgetragenen Varianten sind eher der Kategorie „nicht zufriedenstellen“ zuzurechnen.

Jetzt warten wir erst einmal ab, was unser Bauleiter dazu sagt. Viel Zeit bleibt nicht mehr, da bereits am Montag die Estrichfirma kommt um die Isolation zu verlegen. Vor die MSH kommt nun wohl erst einmal ein Winkel, so dass diese nicht im Estrich liegt. So war das ganze leider nicht geplant…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.