Der Richttermin – Tag 2

Als wir am zweiten Richttag ankamen, waren die Zimmerleute bereits fleißig. Alles in allem war der gesamte Tag jedoch wesentlich unspektakulärer als der Tag zuvor.

Der GiebelDie Giebel waren bereits befestigt und der First war bereits komplett fertig. Die meiste Kranarbeit für diesen Tag war also bereits vollbracht.

Der fertige FirstAls Letztes gab es noch den Kapitänsgiebel anzubringen. Dabei hat sich herausgestellt, dass die Produktionsstätten von Holzbau Schnorr, wo die Binder gefertigt wurden sich zwar an die vom Statiker vorgegebene Statik gehalten hatten, im Dänischen Werk jedoch die damit in Verbindung stehenden Doppel- und Dreifachbinder wohl nicht berücksichtigt wurden. Zum Glück hat unser Bauleiter seinen Meister im Zimmerer-Handwerk und hat kurzerhand vor Ort die „Reparatur“ eingeleitet. Nach einer kleinen Anpassung konnte das Fenster der Kapitänsgiebels also an seinen vorgesehenen Ort gebracht werden.

Die Montage des KapitängiebelsKurz danach folgten die restlichen Teile und der Giebel war komplett montiert. Der Kran konnte somit endgültig verabschiedet werden und die Straßensperrung fast auf die Minute genau aufgehoben werden.

Der (fast) fertige KapitänsgiebelKurz darauf wurde von der Firma W. Mayer Transportbeton auch unser bestellter Container angeliefert.

Containeranlieferung Die Zimmerleute arbeitet während dessen weiter an der Statik des Dachstuhls und an der Aufbringung der USB-Folie zur Abdichtung.

USB FolieAm Ende des Tages war das gesamte Dach abgedichtet. Da am Montag der Kamin geliefert wird, wurde der obere Teil des Daches auf der Vorderseite nur mit einer Abdeckplane abgedeckt. Die Plane soll den Regen bis Montag aus dem Haus halten… soll…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.