Dachflächenfenster

Die vergangene Woche standen wir in regelmäßigem Kontakt mit der Fa. Kadesch. Unter anderem ging es darum die Lageskizze freizugeben als auch die Aufschüttung des Hauses festzulegen. Hier haben wir uns dazu entschieden das gesamte Haus bzw. das Gelände ca. 20cm  aufzuschütten. Andernfalls wäre für den Seiteneingang der Garagen eine Teppenstufe notwendig gewesen. Das hat man nun von einer leichten Hanglage.

Aus dem vorangegangene Ortstermin mit Herrn Kadesch sollten wir noch klären, ob die Reinigungsklappe im Spitzboden für den Bezirksschornsteinfeger den „OK“ wäre. Die 1,40m Spitzboden sind allerdings zu knapp, 1,80 sollten es hier schon sein, oder die Luke zum Spitzboden direkt unter der Reinigungsklappe sein.  Auch wenn der Wunsch laut Danhaus etwas ungewöhnlich ist – eine Ausstiegsluke muss her. Kurzerhand haben wir uns hier entschlossen in einem der Richtung Norden gelegenen Zimmern ein Ausstiegs- bzw. Dachflächenfenster zu verbauen. Nach einem kurzen Telefonat mit unserer Danhaus Beraterin haben wir uns für ein Fenster mit den Maßen 74x140cm entschieden. Im Übrigen verbaut Danhaus Roto Fenster. Das Fenster kommt gelegen, denn wir haben bereits im Vorfeld mit dem Gedanken gespielt. Allerdings kommen nun noch ca. 10 Dachtrittstufen hinzu – und der Preis kann erst nach der Fertigplanung ermittelt werden – Überraschung!

DachflächenfensterDas Ingenieurbüro hat kurzerhand und absolut unbürokratisch die Pläne geändert. Änderungswünsche oder auch die Höhenlagen haben wir immer wieder als Vorabzüge per Mail zugesandt bekommen. So konnten wir uns schnell ein Bild von den Änderungen machen.

Nun warten wir gespannt auf den fertig gestellten Bauantrag zur Freigabe…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.