Die Entwürfe sind da

Vergangene Woche war es so weit: Unangekündigt und absolut überraschend, landete plötzlich der erste Entwurf der Fa. Kadesch Ingenieure aus Dillenburg in unserem Maileingang. Insgesamt fünf Seiten haben wir erhalten, neben den Grundrissen für EG und OG gibt es die Ansichten, als auch einen Schnitt des Gebäudes.

SüdansichtNordansichtSchnittZwei Möglichkeiten werden angeboten: Die Entwurfszeichnung zu unterzeichnen und an Danhaus zu senden, oder eventuelle Änderungswünsche an die Fa. Kadesch für einen zweiten Entwurf zu senden.

Tatsächlich gibt es eine Änderung am Grundriss: Ein Fenster soll um 1,5m verschoben werden. Da in den Grundrisszeichnungen bereits Sanitäranlagen eingezeichnet sind, haben wir auch hier unsere Änderungswünsche bereits mitgeteilt. Da wir hier unsicher waren, haben wir uns nochmals telefonisch bei der Fa. Kadesch informiert. Die Lage der Sanitäranlagen ist in der Tat bereits für den ersten Entwurf wichtig, da sich danach u.a. die Wandstärke richtet. Unserer Vorstellungen haben wir dementsprechend mitgeteilt. Ebenfalls einige weitere Punkte, z.B. Mehrspartenhauseinführung, Entkalkungsanlage, Sonderwünsche zu den Entlüftungen etc. haben wir bereits im Vorfeld mitgeteilt, um entsprechende Auswirkungen zu berücksichtigen.

Auch die Kontaktdaten unseres bereits beauftragten Vermessers konnten wir nun weitergeben. Außerdem wurden einige weitere Unterlagen angefordert, die jedoch den Anlagen zur Bauantragsvorbereitung bereits an Danhaus gesendet wurden. Wir haben diese und noch ein paar mehr Dokumente direkt an unseren Ansprechpartner bei Kadesch gesendet, frei nach dem Motto: Lieber mehr als zu wenig….

Inzwischen haben wir auch gelernt, die Fa. Kadesch hat  zwei Niederlassungen, wobei die Danhaus Pläne ausschließlich in der Filiale in Haiger bearbeitet werden. Hier mussten wir uns erst einmal durchfragen. Da wir auch noch Fragen zu unseren geplanten Garagen hatten, wurden wir in diesem Zug auch über den weiteren Ablauf aufgeklärt: Im ersten Schritt wird zunächst der Entwurf des Hauses für Danhaus angefertigt. Erst dann findet die eigentliche Planung für den Bauantrag statt. Hier wird es voraussichtlich einen Termin mit Herrn Kadesch persönlich vor Ort geben um die letzten offenen Fragen zu klären.

Jetzt gilt es aber zunächst auf die zweite Entwurfszeichnung zu warten…

2 Antworten auf „Die Entwürfe sind da“

    1. Hallo Simon,
      Primär haben wir die Acalor Wärmepumpe. Zusätzlich haben wir ein Kingfire Kaminofen der Firma Schiedel im Wohnzimmer. Wir haben heute schon ein Kamin und wollten darauf im neuen Haus nicht verzichten. Der Kamin ist komplett unabhängig von der Wärmepumpe. Wir hatten uns auch Wasserführende Kamine angeschaut, hätten dann aber eine andere Primärheizung wählen müssen. Kaminofen ist für mich eine Art Rückversicherung, falls mal doch im tiefsten Winter die Heizung ausfällt, oder der Strom weg sein sollte… Da das Haus etwas abgelegen von Infrastrukturen ist, möchten wir hier auch ein wenig autark sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.