Objektunterlagen

Im Rahmen der sogenannten Beleihungswertermittlung wurden die ersten Objektunterlagen durch das finanzierende Kreditinstitut angefordert. Benötigt wurden zunächst

  • ein aktuellen Grundbuchauszug
  • ein Auszug aus dem Liegenschaftskataster

Ersteres erhält man direkt beim Grundbuchamt der zuständigen Gemeinde. Der Antrag erfolgte formlos fernmündlich (per Telefon). Eigentlich wird hierzu eine Bestätigung des bisherigen Eigentümers benötigt. Da in unserem Fall die Gemeinde selbst der Verkäufer ist, konnte hierauf verzichtet werden, Nach einem nette Gespräch mit der zuständigen Sachbearbeiterin wurde uns der Auszug direkt per Post zugesandt. Sehr entgegenkommend, da der normale Weg per Amtspost nur einmal wöchentlich bearbeitet wird. Die Unterlagen waren am nächsten Tag bereits in unserem Briefkasten.

Um den Auszug aus dem Liegenschaftskataster zu erhalten, haben wir uns zunächst an  die einheitliche Behördenrufnummer 115 gewandt. In unserem Fall ist das Amt für Vermessung, Geoinformation und Flurneuordnung des Landratsamts Karlsruhe zuständig. Nach einem kurzen Telefonat um den Sachverhalt zu klären wurden wir gebeten eine formlose Anfrage per E-Mail unter Angabe einer Rechnungsadresse zu senden. Innerhalb weniger Stunden wurde der Auszug (unbeglaubigt, 1:500) als PDF-Datei zugesandt.

2014-05-24 11.35.00Mit dem Erhalt des Grundbuchauszug liegt uns nun auch die erste Rechnung in Höhe von 10 € vor…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.